Shopware Rechnung und Lieferschein automatisch ausdrucken

Shopware wird als Shopsystem bei Deutschen Shopbetreibern immer beliebter. Grund ist nicht nur, dass Shopfrontend und Verwaltung sehr übersichtlich aufgebaut sind, sondern auch die Komformität mit der Deutschen Gesetzgebung – Von Haus aus.

Betreiber von kleinen Online-Shops, meist ohne Anbindung an eine Warenwirtschaft, klagen jedoch häufig über fehlende Automatisierungsmöglichkeiten in Shopware.

Mit unserem Plugin zur automatischen Rechnungsstellung kann zwar ein hoher Grad an Automatisierung erreicht werden, jedoch stellt sich immer noch das Problem, dass die Dokumente ja auch ausgedruckt werden müssen.  So muss der Lieferschein beispielsweise der Sendung beigelegt und die Rechnung im Archiv abgeheftet werden.

Wie also auch noch das Drucken automatisieren? Die Lösung: HP ePrint.

Wer einen ePrint-tauglichen Drucker von Hewlett Packard besitzt, kennt den Luxus: Dokumente lassen sich auch unterwegs vom Smartphone aus auf dem heimischen Drucker ausdrucken und dann bequem später abheften.

Diese Technik lässt sich nun einfach mit dem AutoInvoice-Plugin zur automatischen Belegerzeugung kombinieren. Wie das geht, erklären wir hier:

Vorraussetzungen

Um die Dokumente aus Shopware automatisch ausdrucken zu lassen, benötigen Sie:

Einrichtung

Im ersten Schritt müssen Sie ein HP ePrint-Konto (Seit Neustem „HP Connected“) eröffnen. Während dem Registrierungsprozess können Sie eine ePrint-Email-Adresse erstellen. Wählen Sie hier einen Namen, den Sie sich leicht merken können, der jedoch nicht zu einfach erraten werden kann. Z.B. „ihr-shop-printer2016@hpeprint.com“. Nun können Sie Dokumente einfach ausdrucken lassen, indem Sie sie an diese Adresse schicken.

Als nächstes installieren Sie, sofern noch nicht geschehen, unser Shopware-Plugin zur automatischen Rechnungsstellung. In den Plugin-Einstellungen finden Sie die Option „RG/Lieferschein an Admin senden“, sowie „Admin E-Mail-Adresse“. Aktiveren Sie dort erstere Einstellung und tragen Sie die ePrint-Email-Adresse in das zweite Feld ein. Tipp: Falls Sie die Dokumente zusätzlich noch an eine andere E-Mail-Adresse senden möchten, können Sie diese mit einem Komma trennen.

PDF_Rechnung_automatisch_per_E-Mail___Backend-Bearbeitung___Administration___Erweiterungen___Shopware_Community_Store

Sobald Sie die Einstellungen speichern, werden zukünftig alle Dokumente nach dem Erstellen automatisch an Ihren ePrint-Drucker versandt und dort automatisch ausgedruckt.

Falls der Nachrichtentext ebenfalls ausgedruckt, können Sie diesen in den E-Mail-Vorlagen (Einstellungen -> E-Mail-Vorlagen) einfach löschen. Dann ist der Text der E-Mail leer.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder andere Geschäftsprozesse in Ihrem Shop automatisieren wollen, kontaktieren Sie uns gerne.

Das perfekte Dropshipping-Plugin für Shopware

Dropshipping (dt. Streckengeschäft) ist ein stetig wachsendes Geschäftsmodell für das Internet.
Dabei werden Bestellungen von Kunden entgegengenommen und an die betreffenden Hersteller oder Lieferanten weitergeleitet.
Diese verschicken die Produkte direkt an die Kunden und übernehmen im Idealfall auch noch Gewährleistung und Garantie-Ansprüche. Das ist für den Shopbetreiber ein lukratives Modell, da sich dieser teure Lagerhaltungs- und Personalkosten sparen kann.

Leider bringt Shopware von Haus aus kaum Funktionen zur Unterstützung dieses Geschäftsmodells mit sich. Die Weiterleitung der Bestellungen an die Lieferanten, die Rechnungsstellung und die Verwaltung des Bestell-Status bleibt ganz alleine am Shopbetreiber hängen. Bei einem großen Bestellaufkommen kann das ganz schnell undurchsichtig werden.

Mit unserem ShopwareDropshipping-Plugin schaffen wir Abhilfe:

Weiterlesen

Shopware: Automatischer Rechnungsversand per E-Mail nach Bestellung

Mit dieser kostenlosen Shopware-Erweiterung erhält der Kunde nach der Bestellung automatisch eine PDF-Rechnung per E-Mail. Auch Lieferscheine können automatisch erzeugt werden und zusammen mit der Rechnung an den Shopbetreiber versandt werden.

Magento: Versandkosten auf Basis von Attributen berechnen

Wie berechnet man in Magento pauschal die Versandkosten auf Basis von Artikel-Attributen?

Diese Frage haben wir uns auch gestellt und mit Erstaunen festgestellt, dass Magento solch eine Funktionalität von Haus aus gar nicht mitbringt.

Häufig wird aber genau diese Versandmethode gebraucht. Bestes Beispiel hierzu ist z.B. der Versand ins Ausland. Da hier oft sehr unterschiedlich hohe Kosten entstehen. Insbesondere wenn Artikel verschiedener Größen einem Paket gebündelt werden, ist mit Magento-Boardmitteln ganz schnell Sense. Viele Shopbetreiber greifen deshalb auf die sog. Tabellenbasierte Versandkostenberechnung zurück.

Bei der Tabellenbasierten Versandkostenberechnung stehen jedoch nur eine begrenze Anzahl von Feldern wie z.B. Gewicht, Anzahl der Produkte im Warenkorb oder die Warenkorb-Gesamtsumme zur Verfügung. Häufig sind aber andere Absprachen mit Zulieferern, insbesondere im Bereich Dropshipping („Streckengeschäft“) getroffen. Das macht die Berechnung unnötig kompliziert und nicht gerade granular.

Pauschale Versandkosten in einem Artikel-Attribut

Unser Ansatz ist ein ganz Anderer: Man definiert in einem speziellen Artikelattribut die entsprechenden Versandkosten für das Produkt. Diese Attribute können bei Bedarf auch ganz übersichtlich und einfach in Excel gepflegt werden.  Hat der Kunde nun mehrere Produkte mit unterschiedlichen Versandkosten in seinem Warenkorb, wählt unsere Versandlogik immer den höchsten dieser Preise aus.

Beispiel: Produkt A mit 25 € und Produkt B mit 10 € Versandkosten. Die Gesamtkosten für den Versand des Warenkorbs betragen somit 25€.

Wie funktioniert das?

Unsere Lösung ist im Gegensatz zu diesen Berechnungsmethoden ganz einfach:

  1. Man erstellt für jedes Land, in das Produkte verschickt werden sollen ein zusätzliches Artikelattribut. Dieses muss natürlich einer gewissen Namens-Konvention folgen. Wir haben uns in diesem Fall für „shipping_cost_LÄNDERKÜRZEL“ entschieden.  Natürlich muss LÄNDERKÜRZEL für jedes Land durch den entsprechenden ISO 3166-Landescode ersetzt werden. Für Deutschland wäre das z.B. shipping_cost_de, für Österreich entsprechend shipping_cost_at usw.
  2. Diese Attribute müssen anschließend natürlich noch dem entsprechenden Attributset zugeordnet werden.
  3. Als nächstes muss das von uns entwickelte Magento-Modul magento-attributeshipping installiert und aktiviert werden.
  4. Jetzt nur noch die entsprechenden Versandkosten in die Attribute einpflegen. Wichtig: Der Standard-Wert „00.00“ bedeutet kostenloser Versand.

Für Länder, für die kein Versandkostenattribut vorhanden ist, wird diese Versandmethode schlichtweg nicht eingeblendet.

Download und Installationsanleitung des Magento-Moduls

Benötigen Sie Hilfe oder Anpassungen?

Diese Erweiterung sollte in den meisten Anwendungsfällig ohne weitere Anpassungen installiert und genutzt werden können. Sollten Sie jedoch Hilfe bei der Installation oder Einrichtung benötigen, stehen wir Ihnen gerne als Experten zur Verfügung

Benötigen Sie Anpassungen an der Erweiterung oder haben Sie spezielle Bedürfnisse, gerne stehen wir Ihnen für ein Beratungsgespräch zur Verfügung!